Navigation und Suche

Suche
Navigation

Initiative Stolpersteine für Lübeck

NEWS -

Am Mittwoch, dem 26. Juni 2024, werden um 16 Uhr in der Mühlenstraße 81 vier Stolpersteine für die…

| Initiative Stolpersteine Lübeck
Neuester Stolperstein für ...
Werner Schenk
Monatliche Treffen der Initiative Stolpersteine für Lübeck 2024

Die monatlichen Treffen der Initiative finden jeweils donnerstags um 19 Uhr im…

Entstehung und Arbeitsweise der Initiative

Anknüpfend an das Projekt Stolpersteine des Künstlers Gunter Demnig (s. „Das…

Willkommen auf der Internetseite der Initiative für "Stolpersteine für Lübeck"

"Hier wohnte ...",  so beginnt der Künstler Gunter Demnig die Prägung in der Messingplatte jedes Stolpersteines. Es folgt der Name des Menschen, der hier wohnte, sein Geburtsjahr, das Jahr seiner Deportation oder Verhaftung, das Datum seiner Ermordung. Mit jedem Stolperstein wird der Name eines Bürgers, einer Bürgerin sichtbar vor der letzten selbstgewählten Wohnung, zieht zurück in die Nachbarschaft, zurück in diese Stadt, aus der der Mensch gerissen wurde, und bleibt in Erinnerung.

Seit 1993 gibt es das Projekt STOLPERSTEINE, das die Erinnerung an die Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft lebendig hält, die Erinnerung an jüdische Menschen, die vertrieben und ermordet wurden, an Sinti und Roma, an politisch Verfolgte, Homosexuelle, Zeugen Jehovas sowie an Euthanasieopfer. In vielen Städten in Deutschland und auch anderen europäischen Ländern wird Gunter Demnig von Initiativen wie hier in Lübeck unterstützt.

"Um die Namen der Opfer zu lesen, müssen wir uns vor ihnen verneigen", so Gunter Demnig.

Diese neue Website beinhaltet unter anderem einen interaktiven Lageplan, der alle Standorte der verlegten Stolpersteine darstellt. Über verschiedene Querverweise sind zahlreiche Möglichkeiten der Navigation und Recherche auf dieser Website möglich.

Diese Website befindet sich zur Zeit noch in einem BETA-Stadium.

Wir bitten daher um Nachsicht, falls eine Darstellung noch nicht optimal ist oder Inhalte noch nicht vollständig eingepflegt sind.